Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 35€
DEIN EINKAUFSWAGEN
Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 35€
Dein Einkaufswagen ist leer
Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 35€ ZUR KASSE €0,00

Roher Honig

Was ist Roher Honig?

Honig ein natursüßer Stoff, der von Honigbienen erzeugt wird. Deshalb auch roher honig genannt, da es keine zusätzlichen Verarbeitungen braucht.

Honig ist eine Nahrung, die seit ewig als Zuckerquelle verwendet wird. Roher Honig besteht hauptsächlich aus Zucker. Es enthält auch Enzyme, Aminosäuren, Vitamine, Mineralien und andere organische Substanzen. 

Honigbienen wandelt Nektar in Honig um. Nektar spielt eine wichtige Rolle bei der Bestäubung, indem es Pflanzen hilft, Insekten und Vögel anzuziehen. 

Nektar wird in Pflanzen in Strukturen, die Nektarien genannt werden, ausgeschieden. Die Hauptquelle für Nektar ist der photosynthetische Kausal Nährstoff. Nektar besteht manchmal hauptsächlich aus Saccharose, Fructose und Glucose. Neben Zucker gibt es Substanzen wie Aminosäuren, Lipide, organische Säuren. Das Konzept und der Preis in der Struktur des Nektars von Pflanze zu Pflanze.

Die sammelnden Bienen sammeln Nektar aus den Blüten in ihren Körpern, die als Honigmagen bezeichnet werden. Einige der von ihnen abgesonderten Enzyme bewirken dabei den Zerfall von Nektar Disacchariden (dort Saccharose) in Monosaccharide (Glucose und Fructose). 

Das Sammeln der Bienen überträgt den gesammelten Nektar zu den Arbeiterbienen im Bienenstock. Arbeiterbienen im Bienenstock nehmen den Nektar für etwa 15-20 Minuten von den sammelnden Bienen zurück und trinken ihn erneut. Bei diesem Verfahren vermischen sich die das Enzym enthaltenden Sekrete weiterhin mit dem Nektar und die Saccharose in der Struktur des Nektars wandelt sich weiterhin in Glucose und Fructose um. Die Arbeiterbinnen im Bienenstock übertragen dann den Nektar auf die Waben.

Als eines der wichtigsten Merkmale von Roher Honig ist, dass das Anteil von Wasser sehr niedrig ist. Arbeitsbienen im Bienenstock schlagen mit den Flügeln und lüften den Bienenstock, wodurch das überschüssige Wasser in der Wabe verdunstet. Während der Wasseranteil im Nektar bei ca. 80% liegt, liegt er bei über 20%. Umwandlung von Nektar in Honig für 1-3 Tage.

Roher Honig ist eine schwach saure Substanz. Dies liegt an organischen Säuren wie Gluconsäure. Der Geschmack und Geruch von Roher Honig ist vergleichbar mit dem von flüchtigen organischen Substanzen.


Vorteile des Honigs

Roher Honig ist im Allgemeinen eine glatte Flüssigkeit, die kleine unsichtbare Kristalle enthält. Faktoren wie die Herkunft des Honigs, die niedrige Lagertemperatur, die lange Lagerzeit und der hohe Glucosegehalt können jedoch zur Kristallisation führen. Bei der Kristallisation bilden sich größere Kristalle in der Struktur und die Textur wird rau. Bei leichter Erwärmung kann der Vorgang sofort umgekehrt werden. Das Erhitzen oder Filtern (zum Reinigen) von Honig kann jedoch die Eigenschaften von Honig nachteilig beeinflussen. Beispielsweise kann die Farbe dunkler werden, Enzyme können geschädigt werden oder Flavonoide, die nützliche Verbindungen für den Körper sind, können verschwinden.

Daher ist es ganz arg wichtig den Honig aus natürlicher Basis zu konsumieren. 

Honig wird in der traditionellen Medizin seit Tausenden von Jahren wegen seiner möglichen antibakteriellen, entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften verwendet. Niedriger Feuchtigkeitsgehalt, Wasserstoffperoxid und Säuregehalt (mittlerer pH-Wert 3,9) sind nicht zum Überleben von Bakterien geeignet und verleihen Honig antibakterielle Eigenschaften. Honig kann jedoch auch „Clostridium botulinum“ -Sporen enthalten, die bei Säuglingen schwere Infektionen verursachen können. Daher wird empfohlen, Babys, die jünger als 12 Monate sind, keinen Honig zu geben. Es wird angenommen, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften von Honig von einer Vielzahl von Antioxidantien stammen, darunter Chrisin (Flavonoide), Vitamin C und Katalase (Enzyme). Die Anteile dieser Verbindungen im Honig können je nach Art, Herkunft, Zusammensetzung und Menge des Honigs variieren.

 Der glykämische Index (GI) von Roher Honig liegt bei 55 und gehört zu den Lebensmitteln mit niedrigem bis mittlerem glykämischen Index.

Es wurden viele Studien durchgeführt, um die Beziehung zwischen Honig und Gewichtskontrolle aufzudecken. Der Großteil der Forschung basiert jedoch auf einem hohen Verbrauch. Ein hoher Konsum ist nicht nur auf Honig zurückzuführen, sondern auch auf jeden Nährstoff, der mehr als nötig konsumiert und die Gewichtskontrolle erschwert. Wenn mehr Energie mit der täglichen Nahrung aufgenommen wird, muss diese Energie durch eine Steigerung der körperlichen Aktivität ausgeglichen werden. Infolgedessen sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die gesundheitlichen Vorteile von Honig sowie die Auswirkungen auf das Gewichtsmanagement nachzuweisen.

Wirkung des Honigs

In Roher Honig stecken viele wichtige Antioxidantien, unter anderem Phenole, Enzyme und Pflanzenstoffe wie Flavonoide sowie organische Säuren. Genau diese Kombination an Stoffen spielen eine wichtige Rolle und machen den Honig gesund.

Eine Studie zeigte, dass Honig in 43 Prozent der Fälle erfolgreich als Wundheilmittel eingesetzt wurde. Diese Wirkung wird auf die antibakteriellen und anti entzündlichen Eigenschaften von Honig zurückgeführt.

Honig schmeckt auch ganz gut im Tee. Allerdings sollte man Beim Verzehr von heißen Getränken mit Honig achten, da schon ab einer Temperatur von 40 Grad die heilende Enzyme im Honig zerstört werden. Daher am besten vorher das Getränk etwas abkühlen.

Es wird sogar gemeint dass durch den Honig sich das Wohlbefinden erhöht und die Symptome sowie der Schlaf durch den Honig verbessert.

Kinder unter zwölf Monaten sollten jedoch noch keinen Honig bekommen, da dieser Clostridium-botulinum-Keime enthalten kann, die zu Botulismus (einer Lebensmittelvergiftung) führen können.

Ebenso damit dieses Produkt wie die üblichen Bio-Produkte in den Supermärkten als Bio- Produkt gekennzeichnet werden kann, muss dieses auch ein Bio- Honig besondere Auflagen erfüllen.Doch die Kontrolle darüber, auf welche Blüte die Biene fliegt, ist unmöglich.

Wichtig ist deshalb die Umgebung der Bienen und natürlich der Standort des Bienenstocks. Für einen Bio-Honig müssen sich die Bienenstöcke in einem Umkreis von rund drei Kilometern in einem Gebiet befinden, in dem hauptsächlich ökologisch angebaute Pflanzen und Kulturen gelegen sind.

Die Bienenstöcke und -körbe selbst sowie die Zwischenwände aus Wachs müssen aus ökologischen oder natürlichen Materialien bestehen. Zudem sind bei der Zufütterung der Bienen sowie bei deren Behandlung bei Krankheiten nur bestimmte Methoden erlaubt.

Honig ist speziell empfehlenswert für Sportler, für Leute mit erhöhter intellektueller Anstrengung, während der Genesungszeit und für schwangere Frauen. Kinder dürfen sich einer besonders positiven Wirkung in bezug auf das Wachstum erfreuen. Es ist ebenfalls bei der Ernährung von älteren Leuten sehr empfehlenswert.

Roher Honig auch als Naturkosmetik

Besonders in den letzten Jahren hat Honig wieder sehr an Bedeutung gewonnen – nicht nur auf dem Butterbrot oder im Tee, sondern auch in der Medizin und in der Hautpflege. Man kann aus verschiedenen anderen Hilfsmitteln mit dem Honig zahlreichen Masken für die Haut und Haare herstellen.

Es gibt verschiedene Arten von Honig

Honig gibt es in unterschiedlichen Sorten: Am besten ist es, auf den Imker aus der Umgebung zu vertrauen und regionalen Honig zu kaufen. Es gibt verschiedene Arten von Honig: Blütenhonig, Waldhonig, Lindenblüten-, Kastanienhonig, usw. Für die Haut besonders gut geeignet und unserer Region entsprechend, ist der Waldhonig. Aber auch ein Blütenhonig leistet hervorragende Dienste. Er muss nicht cremig gerührt sein, darf aber ruhig kristallisieren.

Immer im Einsatz

Wiederum finden einige die Verwendung von Honig für Kosmetik zu schade- da es nicht Preisgünstig ist. Obwohl kleine Mengen völlig ausreichend sind. Zum Beispiel bei der Gesichtsanwendungen ein bis zwei Teelöffel meist ausreichend ist. Das Naturprodukt Honig ist für uns eine wahre Wohltat – sowohl innerlich als auch äußerlich. In Kulturen wie Tibet oder Russland hat er eine Jahrtausende alte Tradition als Heilmittel. Auch in Vorarlberg wurde Honig früher erfolgreich angewendet. 

Roher Wildblütenhonig

Es gibt zahlreiche Arten von Honig, eines der beliebtesten ist der Roher Wildblütenhonig.

Roher Honig beziehungsweise Wildblütenhonig wurde im Laufe der Geschichte als Volksheilmittel verwendet und hat eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen und medizinischen Anwendungen. Es wird sogar in einigen Krankenhäusern zur Behandlung von Wunden verwendet. Viele dieser gesundheitlichen Vorteile sind spezifisch für rohen oder nicht pasteurisierten Honig.

Der größte Teil des Honigs, den Sie in Lebensmittelgeschäften finden, ist pasteurisiert. Die hohe Hitze tötet unerwünschte Hefen ab, kann die Farbe und Textur verbessern, jegliche Kristallisation entfernen und die Haltbarkeit verlängern. Viele der nützlichen Nährstoffe werden dabei auch zerstört.

Wenn Sie roher Honig probieren möchten, kaufen Sie ihn bei einem vertrauenswürdigen lokalen Hersteller. Hier sind einige gesundheitliche Vorteile, die roher Honig bietet:

Eine gute Quelle für Antioxidantien

Roher Honig enthält eine Reihe von pflanzlichen Chemikalien, die als Antioxidantien wirken. Einige Honigsorten enthalten so viele Antioxidantien wie Obst und Gemüse. Antioxidantien schützen Ihren Körper vor Zellschäden durch freie Radikale.

Freie Radikale tragen zum Alterungsprozess bei und können auch zur Entwicklung chronischer Krankheiten wie Krebs und Herzerkrankungen beitragen. Untersuchungen zeigen, dass Antioxidantien in Honig, sogenannte Polyphenole, eine Rolle bei der Vorbeugung von Herzerkrankungen spielen können.

 

Was sind die Hauptunterschiede zwischen rohem und normalem Honig?

Roher und normaler Honig werden ganz unterschiedlich verarbeitet.

Dies kann zu einer Vielzahl von Unterschieden führen, insbesondere hinsichtlich der Qualität. Hier sind die Hauptunterschiede zwischen rohem und normalem Honig.

Roher Honig ist nahrhafter und enthält eine Vielzahl von Nährstoffen.

Es hat ungefähr 22 Aminosäuren, 31 verschiedene Mineralien und eine große Auswahl an Vitaminen und Enzymen. Die Nährstoffe sind jedoch nur in Spuren vorhanden.

Das Beeindruckendste an rohem Honig ist, dass er fast 30 Arten bioaktiver Pflanzenstoffe enthält. Diese werden Polyphenole genannt und wirken als Antioxidantien.

Umgekehrt können kommerzielle Honige aufgrund von Verarbeitungsmethoden weniger Antioxidantien enthalten. 

In einer Studie wurden beispielsweise die Antioxidantien in rohem und verarbeitetem Honig von einem lokalen Markt verglichen. Sie fanden heraus, dass der Rohhonig bis zu 3-4 fache mehr Antioxidantien enthält als die verarbeitete Sorte.

Die meisten regulären Honig enthalten keinen Pollen. Deshalb ist der roher Honig so wichtig und reich an zahlreichen Vitamine.

Bienen reisen von Blume zu Blume und sammeln Nektar und Pollen.

Leider können Verarbeitungsverfahren wie Wärmebehandlung und Ultrafiltration Bienenpollen entfernen.

Beispielsweise analysierte eine inoffizielle Studie 60 Proben kommerzieller Honigmarken in den USA und stellte fest, dass über 75% aller Proben keinen Pollen enthielten.

Roher Honig auch in Snack- Mischungen

Der Geschmack von Roher Honig kann für einige etwas zu süß beziehungsweise ein bisschen Intensiv schmecken, deshalb bieten wir es auch in verschiedenen Snack- Mischungen an wie z.b Propolis Pistazien im Honigmischung, Propolis Erdnuss im Honigmischung, Propolis Haselnuss - Kakao in Honigmischung, Propolis Haselnuss Kakao - Milch in Honigmischung.

 

Propolis Pistazien im Honigmischung

Propolis Pistazien im Honig ist eine natürliche und tolle Zusammensetzung aus echten Pistazien, ohne Zusatzstoffe.Die Hauptfunktion von Propolis ist die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der antiseptischen Umgebung im Bienenstock🐝. Propolis besitzt neben entzündungshemmenden, antiseptischen, antiviralen, antioxidativen und fungizide, sowie antimutagene und antikarzinogene Eigenschaften.

 

Propolis Erdnuss im Honigmischung

Propolis Erdnuss im Honig ist eine natürliche und tolle Zusammensetzung aus echten Erdnuss Stücken, ohne Zusatzstoffe. Die Hauptfunktion von Propolis ist die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der antiseptischen Umgebung im Bienenstock🐝. Propolis besitzt neben entzündungshemmenden, antiseptischen, antiviralen, antioxidativen und fungizide, sowie antimutagene und antikarzinogene Eigenschaften.

 

Propolis Haselnuss - Kakao in Honigmischung

Propolis Pistazien im Honig ist eine natürliche und tolle Zusammensetzung aus echten Haselnüssen und roher Kakao, was etwas nach Zartbitterschokolade schmeckt, ohne Zusatzstoffe. Die Hauptfunktion von Propolis ist die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der antiseptischen Umgebung im Bienenstock🐝. Propolis besitzt neben entzündungshemmenden, antiseptischen, antiviralen, antioxidativen und fungizide, sowie antimutagene und antikarzinogene Eigenschaften.

 

Propolis Haselnuss Kakao - Milch in Honigmischung

Propolis Haselnuss Kakao - Milch im Honig ist eine natürliche und tolle Zusammensetzung aus echten Haselnüssen und roher Kakao mit Milch, ohne Zusatzstoffe.Die Hauptfunktion von Propolis ist die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der antiseptischen Umgebung im Bienenstock 🐝. Propolis besitzt neben entzündungshemmenden, antiseptischen, antiviralen, antioxidativen und fungizide, sowie antimutagene und antikarzinogene Eigenschaften.