Kostenloser Versand ab einem Warenwert von €34,95
DEIN EINKAUFSWAGEN
Kostenloser Versand ab einem Warenwert von €34,95
Dein Einkaufswagen ist leer
Kostenloser Versand ZUR KASSE €0,00
Warum ist Kollagen so wichtig?
Wed, Dec 18, 2019

Warum ist Kollagen so wichtig?

Kollagen ist einer der Grundbausteine unseres Körpers. Ungefähr 80% der Haut-, Haar-, Nagel-, Knochen-, Gelenk- und Knorpelgewebeproteine bestehen aus Kollagen. Es ist eine Art Protein, welche im Bereich der Kosmetik, Anti-Aging und Hautpflege verwendet wird. Was wissen wir über Kollagen, der für unseren Körper lebenswichtige Auswirkungen hat?

In diesem Artikel werden wir versuchen die Fragen Was ist Kollagen? und welche Kollagentypen gibt es? zu beantworten. Gleichzeitig werden wir uns auch die Wirkungen von Kollagen und kollagenreiche Lebensmittel näher anschauen.

Was ist Kollagen?

Was ist Kollagen

Das Wort Kollagen kommt aus dem Wort 'kolla', was Leim bedeutet  In seiner einfachsten Definition ist es eine Art Protein. Aber es ist kein gewöhnliches Protein. Kollagen ist das im menschlichen Körper am häufigsten vorkommende Protein. Ungefähr 80% der Proteine unseres Körpers bestehen aus Kollagen. Es ist einer der wichtigsten Bausteine fast aller Organe, einschließlich Knochen, Haut, Muskeln, Sehnen und Bänder und sogar Augen und Zähne.

In unserem Körper hat Kollagen die Aufgabe unserem Gewebe und Organen Flexibilität zu verleihen, die Widerstandsfähigkeit, Bewegungsfreiheit sicherzustellen und aktiv zu halten. Es gehört zu den beliebtesten natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln der letzten Jahre. Es verdient diese Aufmerksamkeit wegen seiner positiven Wirkungen auf den Körper, da es die Regeneration der Haut, die Gesundheit der Augen und den Muskelaufbau fördert.

Kollagentypen

Es können mindestens 16 verschiedene Arten von Kollagen aufgezählt werden. 24 verschiedene Arten von Kollagen werden in verschiedenen Quellen erwähnt. Im Allgemeinen gibt es vier Arten von Kollagen. Dies sind Kollagen Typ 1, Kollagen Typ 2, Kollagen Typ 3 und Kollagen Typ 4-5.

Typ 1 Kollagen

Der größte Teil unseres Körpers besteht aus Typ-1-Kollagen (ca. 80%). Diese Art von Kollagen besteht meist aus festen Fasern. Es ist verantwortlich von der Struktur der Haut, Knochen, Sehnen, Knorpel, Bindegewebe und Zähnen.

Typ 2 Kollagen

Typ 2 Kollagen besteht aus weicheren Fasern. Es kommt ziemlich häufig in den elastischen Knorpelverbindungsgelenken vor. Es ist verantwortlich für den Schutz und die Gesundheit der Knorpelstruktur.

Typ 3 Kollagen

 Diese Art von Kollagen wird besonders von Kindern im Entwicklungsalter und von Sportlern bevorzugt. Es unterstützt den Muskelaufbau. Es verleiht den Venen Elastizität und den Muskeln Kraft.

Typ 4-5 Kollagen

Es ist eine Art Kollagen, das für die Gesundheit der Haut verantwortlich ist. Es befindet sich in tiefen Hautschichten und ist für die Flüssigkeitsfiltration verantwortlich.

Bei der Geburt, enthält ein Mensch den höchsten Kollagenanteil überhaupt. Mit zunehmendem Alter produziert unser Körper immer weniger hochwertiges Kollagen. Zunächst wird von dieser Abnahme unsere Haut beeinflusst. Der Vitalitätsverlust der Haut und die Abnahme der Elastizität hängen mit der Abnahme der Kollagenmenge in unserem Körper zusammen. Also brauchen wir, eenn wir älter werden mehr Kollagen.

Kollagenmangel und Kollagensynthese

Kollagenmangel und Kollagensynthese

Kollagen, das sehr wichtige gesundheitliche Vorteile hat, ist ein bevorzugtes Molekül für die Haut. Zudem ist es besonders wichtig für unsere Knorpelgewebe. 

Der menschliche Körper kann tatsächlich selbst Kollagen produzieren. Unser Körper produziert Kollagen durch die Einnahme von Aminosäuren, die wir aus proteinreichen Lebensmitteln gewinnen. Nun, was sollten wir tun, um die Kollagenproduktion unseres Körpers zu fördern?

Die Kollagenproduktion des menschlichen Körpers nimmt mit zunehmendem Alter ab. Ab dem 30. Lebensjahr sinkt die Kollagensynthese um ca. 1% bis 2% pro Jahr. Dieses Verhältnis ist insbesondere Personen über 40 Jahren noch höher. Im Alter von 40 Jahren gehen ungefähr 10% bis 20% der Kollagenmenge unseres Körper verloren. In diesem Fall sollten einige Maßnahmen ergriffen werden, um den Kollagenmangel zu minimieren.

Mit der richtigen Ernährung kann die Kollagensynthese aktiviert werden. Ein unzureichender Ernährungsplan für Aminosäuren wirkt sich negativ auf die Kollagensynthese aus. Dies kann auch einige negative Folgen haben. Kollagenmangel kann die Gesundheit der Haut beeinträchtigen. Kollagenreiche Ernährung hingegen kann Hautfalten und Verschlaffung verhindern.

Parallel hierzu werden auch die Gelenkknorpel und Knochen (Kollagenarthrose) geschwächt. Infolgedessen können rheumatische Störungen und Muskel- / Knochenabbau auftreten.

Andere Ursachen für Kollagenmangel

Faktoren wie Umweltverschmutzung, freie Radikale, Zigaretten, Alkohol und schädliches Sonnenlicht können jedoch auch einen Kollagenmangel verursachen.

Kollagen und Hautgesundheit

Kollagen und Hautgesundheit

Es ist nicht möglich, das Altern vollständig zu stoppen. Aber es müsste eine Möglichkeit für die langsamere und anmutigere Alterung geben. In dieser Hinsicht besteht eine Beziehung zwischen dem Kollagen und der Haut.

Stellen Sie sich Ihre Haut als eine feste Wand vor. Kollagen kann als der Kleber beschrieben werden, der diese Wand aufrecht hält. In diesem Fall können Sie erraten, was es bedeutet, die Menge an Kollagen in unserem Körper zu reduzieren.

Frauen und Männer über 30 Jahren sind sich meist bewusst über die Anti-Aging-Wirkungen von Kollagen. Denn die Reduzierung der Kollagenmenge wirkt sich direkt auf die Struktur und Gesundheit der Haut aus. Es kann negative Folgen haben, wie z. B. schlaffe Haut, Falten und Haarausfall.

Kollagen ist aufgrund seiner Wirkung ein sehr beliebter Wirkstoff im Bereich des Anti-Aging. Es bietet Erneuerung und Restrukturierung der Haut. Nun, was sind die Anti-Aging Auswirkungen von Kollagen?

Kollagen und Anti Aging

 

Korrektur und Straffung des Hautgewebes

Eine feste und junge Haut mit weniger Falten ist die wichtigste Unterstützung des Kollagens. Wenn die Produktion von Kollagen, das die Hautstruktur zusammenhält, zunimmt, nehmen auch die Anzeichen vorzeitiger Hautalterung ab. Auf diese Weise wird die schlaffe Hautstruktur wiederhergestellt und gestrafft.

Ein qualitativeres Kreislaufsystem

Kollagen wirkt nicht nur auf die obere Hautschicht, sondern auch auf das innere Gewebe au. Ein besseres Kreislaufsystem wird durch die Unterstützung der Gefäßflexibilität und -struktur erzeugt.

Starke Unterstützung gegen Haarausfall

Eines der Zeichen des Alterns ist Haarausfall. Durch Unterstützung der Haarfollikel und Haarwurzeln, sichert das Kollagen ein stärkeres und dickeres Haarwachstum.

Abnahme der Cellulite

Kollagen unterstützt die Straffung der Hautstruktur von innen und von außen. In der straffen Haut setzt sich das Fettgewebe formlos ab und wird zurückgewonnen. Dadurch wird das Auftreten von Cellulite vermindert.

Kollagenfördernde Ernährung

Im Allgemeinen kann die kollagenfördernde Ernährung, durch die  Zunahme von Lebensmitteln tierischem Ursprungs, erhöht werden.

Hühnerbrühe und insbesondere Knochenwasser, das durch Kochen der Knochen anderer Tiere gewonnen wird, sind besonders kollagenreiche Lebensmittel. Fleisch mit dem Knochen zubereitet wird, ist meistens kollagenreicher als Anderes.

Falls Sie gerne Fleisch konsumieren, dann sollten Sie beim Kochen von Huhn und Rotfleisch mit den Knochen zusammen kochen. Darüber hinaus ist Fisch auch eine wichtige Kollagenquelle. Hier sollten Sie auch den im Ofen zubereiteten Fisch bevorzugen.

Gemüse unterstützt auch die Kollagenproduktion. Orangefarbiges Gemüse wie Karotten und Kürbisse und rotfarbiges Gemüse wie Rüben und Tomaten werden für eine kollagenfördernde Ernährung empfohlen. Unter den Früchten ist die Ananas durch seinen Gehalt an Bromelain sowohl bei der Aufrechterhaltung der Kollagenmenge im Körper, als auch bei der Verhinderung von Entzündungen wirksam.

Darüber hinaus sind Eiweiß, Omega-3-reiche Lebensmittel und Zitrusfrüchte Lebensmittel, die auf natürliche Weise die Produktion von Kollagen erhöhen.

Ist es eine natürliche Kollagensynthese? Oder eine Kollagen-Ergänzung?

natürliche Kollagensynthese

Kollagenverstärkungen sind in letzter Zeit sehr beliebt. Trinkbaren Kollagenpeptide gehören insbesondere zu den beliebtesten Anti-Aging-Produkten.

Bei bewusstem Konsum von qualitativen Kollagenverstärkungen, können die Fibroblasten, welche die natürlichen Kollagenerzeuger sind, angeregt werden. Es sollte jedoch noch ein Mal daran erinnert werden, dass die Qualität und Dauer der Kollagensupplementierung entscheidend ist.

Jetzt wundern Sie sich vielleicht: Wenn unser Körper doch selbst Kollagen produziert, ist es trotzdem hilfreich Kollagenverstärkungen einzunehmen? Wir denken, dass eine junge Haut nicht nur mit den Mitteln, die Sie auf Ihre Haut auftragen zusammenhängt, sondern auch mit der Pflege von innen nach außen zu tun hat.

Laut einigen Experten wird eine Kollagenverstärkung bei der Einnahme einfach verdaut und als Aminosäure absorbiert. Im Gegensatz dazu ist die Einnahme von Kollagenverstärkungen nicht anders als der Verzehr von proteinreichen Nahrungsmitteln!

Wir sind uns über eines sicher; wir wissen nicht alles über die in verschiedenen Typen und Formen vorkommenden Kollagenverstärkungen, da keine detaillierten Nachforschungen durchgeführt wurden. Der Mangel an Forschung macht es auch schwierig, die möglichen Nebenwirkungen von Kollagenverstärkungen vorherzusagen.

Was sollte getan werden?

Sie können Kollagenverstärkungen kaufen. Falls Ihr Körper jedoch die Kollagensynthese auf natürliche Weise durchführen würde, wäre es sehr viel einfacher und billiger. Wenn Sie sich bereits gesund ernähren, können Sie viele Schönheits- und Gesundheitsprobleme vermeiden, denen Sie möglicherweise gegenüberstehen. Einige der Lebensmittel, die die natürliche Kollagensynthese des Körpers unterstützen, sind: Heidelbeeren, Knoblauch, Eier, Vitamin C und Gelee Royal Produkte.